Michel Jeanneret verlässt L’illustré und wechselt zur Blick-Gruppe

Michel Jeanneret verlässt L’illustré und wechselt zur Blick-Gruppe

Die Blick-Gruppe lanciert Anfang 2021 eine französischsprachige Version ihres Online-Portals Blick.ch. Michael Jeanneret, der bisherige Chefredaktor von L’illustré, übernimmt die Leitung der neuen Redaktion. Für seine neue Aufgabe verlässt er L’illustré nach zehn Jahren, in denen er die Zeitschrift als Chefredaktor erfolgreich weiterentwickelt und geprägt hat. «Der Abschied von L'illustré ist für mich sehr emotional», so Jeanneret. «Es war mir eine grosse Ehre, dieses traditionsreiche Magazin, das jede Woche von einem hervorragenden Team von Profis produziert wird, ein ganzes Jahrzehnt leiten zu dürfen.» Ringier Axel Springer Schweiz sucht nun nach einer Nachfolge für Michel Jeanneret. Die vorübergehende Co-Führung von L’illustré übernehmen die stellvertretende Chefredaktorin Caroline Zingg und Philippe Clot, der die Beilagen des Magazins verantwortet.

 

Erfolgreiche Neuausrichtung

«L’illustré ist unser Zeitschriften-Flaggschiff in der Romandie und dank der digitalen Neuausrichtung im letzten Jahr sowohl im Leser- als auch im Werbemarkt stark aufgestellt», sagt Alexander Theobald, CEO von Ringier Axel Springer Schweiz. «Für diesen Verdienst sind wir Michel Jeanneret sehr dankbar. Wir freuen uns für ihn, dass er sich nun für ein neues Projekt engagieren kann und wünschen ihm für die nächste journalistische Herausforderung viel Erfolg.»

 

Bevorstehendes 100-jähriges Jubiläum

L’illustré feiert nächstes Jahr ihr 100-jähriges Jubiläum. Im Zuge der kürzlichen Neuausrichtung hat die Zeitschrift mit «Mes Droits» eine digitale Plattform lanciert, die den Abonnentinnen und Abonnenten eine juristische Beratung bietet. Das Magazin plant zudem einen weiteren Ausbau seines digitalen Angebots, eine komplette Erneuerung des Leser-Clubs sowie eine besondere Aktion für das grosse Jubiläum im kommenden Jahr.

 

–––

Über Michel Jeanneret

Michel Jeanneret (47) leitet seit zehn Jahren als Chefredaktor L'illustré, die grösste Zeitschrift der Westschweiz, die von Ringier Axel Springer Schweiz herausgegeben wird. Davor arbeitete er als Journalist für die Tageszeitung La Côte. Er war Parlamentskorrespondent für Le Matin und Le Matin dimanche sowie stellvertretender Chefredakteur von Le Matin. Michel Jeanneret hat einen Master-Abschluss des Graduate Institute of International Studies (HEI).

 

Über L’illustré

L’illustré ist das beliebteste Magazin der Westschweiz und in deren Gesellschaft tief verankert. Am Puls der Zeit überrascht das intelligente Magazin jede Woche mit spannenden Beiträgen über Aktualitäten und Ereignisse, die die Gesellschaft momentan prägen. Spannende Begegnungen mit Prominenten und eindrückliche Exklusiv-Reportagen bereichern die Leserinnen und Leser genauso wie praktische Lesertipps und Ideen für die ganze Familie. L’illustré ist das französischsprachige Pendant zur Schweizer Illustrierte.

 

Über Ringier Axel Springer Schweiz

Ringier Axel Springer Schweiz ist ein 2016 gegründetes Gemeinschaftsunternehmen der Verlagshäuser Ringier und Axel Springer. Das Joint Venture ist das grösste Zeitschriftenhaus der Schweiz und produziert 30 Titel mit insgesamt 880 Ausgaben pro Jahr. Seit 2010 führen die beiden Unternehmen gemeinsam ein erfolgreiches Joint Venture in Mittel- und Osteuropa. Ringier Axel Springer Schweiz hat seinen Sitz in Zürich sowie Lausanne und beschäftigt rund 550 Mitarbeitende.

 

Ringier Axel Springer Schweiz AG

Corporate Communications