Die zwölf Finalisten für «Das schönste Dorf der Schweiz» stehen fest

Die zwölf Finalisten für «Das schönste Dorf der Schweiz» stehen fest

Dieses Jahr kürt die Schweizer Bevölkerung bereits zum achten Mal aus allen vier Sprachregionen das schönste Dorf der Schweiz. Dank steigender Popularität wird der Wettbewerb seit 2015 national ausgetragen. Letztes Jahr hat sich Oberhofen (BE), die idyllische Gemeinde am Thunersee, gegen seine Mitstreiter durchgesetzt. «Es ist immer wieder faszinierend, wie viele schöne Orte die Schweiz zu bieten hat. Mit dem Wettbewerb richten wir einmal mehr den Blick auf die kleineren Gemeinden unseres Landes, die einen ganz besonderen Charme versprühen – und suchen daraus das schönste Dorf», sagt Stefan Regez, Co-Chefredaktor Schweizer Illustrierte und Leiter Publikumszeitschriften bei Ringier Axel Springer Schweiz.

 

Die Leserinnen und Leser haben nach einem Aufruf ihre persönlichen Vorschläge eingereicht und so die Jury bei der Auswahl der 50 Dörfer unterstützt. In die Endrunde haben es dank Publikumsvoting geschafft: Albinen (VS), Trub (BE), Vitznau (LU), Chandolin (VS), Epesses (VD), Gruyères (FR), Gandria (TI), Landarenca (GR), Meride (TI), Ardez (GR), Riom (GR), Sils im Engadin (GR).

 

Während des ganzen Monats Juli werden die Botschafter und Musiker Bibi Vaplan (rätoromanische Schweiz), Sebalter (italienischsprachige Schweiz) und Marc Trauffer (Deutschschweiz) sowie Skicross-Star Fanny Smith (französischsprachige Schweiz) die Dörfer ihrer jeweiligen Sprachregion besuchen und auf ihren Social Media-Kanälen darüber berichten.

 

Auf Dasschoenstedorf.ch kann das Publikum bis zum 15. August für das schönste Dorf der Schweiz abstimmen. Wer beim Voting mitmacht, nimmt automatisch an einer Verlosung Teil und hat die Möglichkeit, attraktive Preise von den Wettbewerbspartnern Volg, Volkswagen und Kneipp zu gewinnen. Der Hauptpreis lässt sich sehen: Ein Jahr lang stellt Volkswagen der Gewinnerin oder dem Gewinner einen VW T-Cross inklusive Versicherungen im Wert von ca. 16’000 Franken zur Verfügung.

 

In den nächsten Wochen werden die zwölf Finalistendörfer in kurzen Portraits in der Schweizer Illustrierten, L'illustré und il Caffè vorgestellt. Am 23. August wird das Siegerdorf bekannt gegeben. Auch dieses Jahr wird für das Gewinnerdorf ein Fest organisiert, zu dem alle Einwohnerinnen und Einwohner eingeladen sind.

 

Ringier Axel Springer Schweiz AG

Corporate Communications

Downloads

Kontakt

Media Relations Ringier Axel Springer Schweiz AG 
Dufourstrasse 23 
8008 Zürich
Schweiz
media@ringieraxelspringer.ch 
+41 44 259 64 44

About Ringier Axelspringer

Über die Schweizer Illustrierte:

Die Schweizer Illustrierte ist die beliebteste Zeitschrift der Schweiz. Unter dem Motto «Mehr Stars. Mehr Schweiz» bietet die Schweizer Illustrierte überraschende Porträts, bewegende Reportagen, schöne Homestorys und spannende Interviews. Gezeigt werden Menschen, die in der Schweiz Leistungen erbringen; erfolgreiche Frauen und Männer aus den Bereichen Sport, Wirtschaft, Politik, Kultur und Show. Die Schweizer Illustrierte wurde 1911 gegründet.

 

Über L'illustré:

L'illustré ist das beliebteste Peoplemagazin in der Westschweiz. L'illustré überrascht jede Woche mit Geschichten über Persönlichkeiten aus dem Gesellschaftsleben und über aktuelle Ereignisse. Spannende Begegnungen mit Prominenten und eindrückliche Exklusiv-Reportagen finden darin statt, genauso wie praktische Lesertipps und Ideen für die ganze Familie. 2011 wurde L'illustré 90 Jahre alt.

 

Über il Caffè:

Il Caffè ist im Süden der Schweiz die unangefochtene Nummer eins am Sonntag. Die Sonntagszeitung bietet umfassende Informationen und Hintergründe zu aktuellen Ereignissen und Gesellschaftsthemen. In den 20 Jahren seit der Gründung konnte das Blatt dank Qualität und Originalität der Berichterstattung eine treue  Leserschaft für sich gewinnen. Dank des ausgedehnten Vertriebsnetzes ist il Caffè im ganzen Tessin präsent. Ringier ist zu 50% an der Sonntagszeitung beteiligt.