Whistleblower-Plattform des Beobachters mit neuem Kommunikationskanal

Whistleblower-Plattform des Beobachters mit neuem Kommunikationskanal

Seit der Beobachter im Juni 2011 die Whistleblower-Plattform «sichermelden.ch» aufschaltete, sind rund 2’400 Meldungen in der Redaktion eingetroffen. Der Beobachter schloss damit vor sieben Jahren eine Lücke für all jene Whistleblower, die keine Möglichkeit hatten, ihre Meldungen über Missstände in ihrem Unternehmen, ihrer Organisation oder Behörde vertraulich an eine firmeninterne Stelle zu melden. Mit der verschlüsselten Plattform «sichermelden.ch» garantiert der Beobachter seither Sicherheit und absolute Diskretion für Whistleblower.

 

Das bisherige System hatte jedoch den Nachteil, dass Redaktorinnen und Redaktoren des Beobachters mit anonymen Tippgebern nicht in Kontakt treten konnten. So war es oftmals nicht möglich, die hochgeladenen Informationen zu verifizieren oder Nachfragen dazu zu stellen. Die Folge: Recherchen zu vielen interessanten Hinweisen führten ins Nichts.

 

Mit dem Relaunch von «sichermelden.ch» fällt diese Beschränkung weg. Neu können Redaktionsmitglieder des Beobachters auch mit denjenigen Hinweisgebern in Kontakt treten, die weder Mailadresse noch Telefonnummer hinterlassen. Möglich macht dies eine verschlüsselte Mailbox. Dabei kommt ein System der Zürcher Firma Integrityline zum Einsatz, welches bisher vor allem bei Banken und Verwaltungsstellen verwendet wird. Der Beobachter ist das erste Schweizer Medienunternehmen, welches diese fortschrittliche Technologie zum Schutz von Whistleblowern anbietet.

 

Eine Video-Anleitung zur Benutzung von «sichermelden.ch» findet sich unter: https://youtu.be/EcoweNp4W5k 

 

Ringier Axel Springer Schweiz AG

Corporate Communications

Kontakt

Media Relations Ringier Axel Springer Schweiz AG

 

Dufourstrasse 23

8008 Zürich

Schweiz

 

media@ringieraxelspringer.ch

+41 44 259 64 44

About Ringier Axelspringer

Über den Beobachter:

Der Beobachter-Verlag hat eine einzigartige Stellung innerhalb der Schweizer Medienlandschaft. Er ist mehr als eine Zeitschrift. Er bietet seinen Leserinnen und Lesern tatkräftige Hilfe in allen Rechts- und Lebensfragen. Der Beobachter ist multimedial, in Print, Web und Social Media präsent. Alle zwei Wochen liefert die Zeitschrift fundierte Informationen zu aktuellen Themen des Zeitgeschehens und ausgiebige Ratgeberinhalte. Täglich werden auf Beobachter online Themen aufgenommen, die Leser und User interessieren und bewegen. Die digitalen Angebote des Beobachters erreichen monatlich über 1 Million Unique Users. Sein in den vergangenen Jahren stark ausgebautes Beratungszentrum bearbeitet jährlich über 100’000 Anfragen seiner Mitglieder und bietet ihnen glaubwürdige und kompetente Orientierungs- und Entscheidungshilfen für ein selbstbestimmtes Leben. Mit über 70 Titeln ist die Beobachter-Edition der führende Ratgeberverlag der Schweiz. Die Stiftung SOS Beobachter, die Menschen in Not hilft, und der Prix Courage, der jährlich vergebene Beobachter-Preis für Zivilcourage, setzen Zeichen für ein solidarisches Zusammenleben.